Wagyu-Burger mit selbstgemachten Wedges

Schon einmal alleine gekocht? Macht sicher nicht sehr viel
Spaß. Daher habe ich mir für den zweiten Gourmeet me-Videodreh auch Verstärkung
geholt: Christina Steindl und Stefan Glantschnig. Beide super Köche, jung, kreativ
und das Beste: Sie legen auch noch Wert auf die Qualität der Lebensmittel.
Was haben wir gekocht? Eigentlich nicht schwer zu erraten – steht ja immerhin
in der Überschrift. Aber warum, das ist noch offen. Steak, Pasta ein
traditionelles oder High-Class-Gericht standen auch noch auf der Liste.
Irgendwie passten die aber alle nicht (3 Minuten wären für High-Class auch ein
wenig begrenzt …). Daher: Burger. Aber nicht „normale“ Burger – unsere sind mit
Bio-Wagyu-Fleisch vom Hofer, selbstgebackenen Buns, mit ausgewählten Gewürzen
der Spiceworld, leichter QimiQ-Sauerrahm-Kräutersauce, Homemade BBQ-Sauce, knackfrischen
Tomaten, Zwiebeln und Salat, Heumilch-Käse und selbstgemachten Wedges mit Fleur
de Sel. UND: Mit ganz viel Leidenschaft gemacht.

Wer jetzt denkt, das dauert doch ewig die selbst zu kochen,
den muss ich enttäuschen: Bis auf das Brot sind Burger relativ schnell und
einfach gemacht – alles für jeden und jede zu schaffen. Und nicht vergessen: Es
geht doch auch ums gemeinsam Kochen, oder?

Hier geht’s zum Rezept (etwa 6 Burger, Saucen sind ein wenig
mehr – können aber super aufbewahrt werden):

BURGER-BUNS

150ml Wasser

200ml Milch

2 EL Olivenöl

2 EL Kristallzucker

3 EL Bruschetta BBQ Gewürz (Spiceworld)

2 TL Salz

2 TL Trockenhefe

500g glattes Mehl

Sesam oder Gewürz zum Bestreuen

1.
Milch, Öl und Wasser mischen und etwas erwärmen.

2.
Alle anderen Zutaten vermischen.

3.
Flüssigkeit zu den trockenen Zutaten geben und
zu einem homogenen Teig kneten.

4.
Etwa 1 Stunde zugedeckt an einem warmen Ort
ruhen lassen.

5.
Dann in gleichmäßige Teigstücke teilen und zu
Buns formen.

6.
Zugedeckt 2 Stunden an einem warmen Ort gehen
lassen.

7.
Mit Wasser besprühen und mit Sesam bestreuen.

8.
Die Brote müssen etwa 20 Minuten bei 175 °C
(Umluft) im Ofen bleiben.

KARTOFFEL-WEDGES

500g Kartoffeln

70ml Olivenöl

Fleur de Sel-drei Pfeffer-Gewürzmischung (Spiceworld)

etwas gehackten Rosmarin

1.
Kartoffeln waschen und in Spalten schneiden
(gegebenenfalls zuvor schälen).

2.
Auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen.

3.
Mit Olivenöl, Salz und gehacktem Rosmarin
mischen.

4.
Und bei 175°C etwa 30 Minuten im Ofen lassen.

KRÄUTER-QIMIQ-SAUCE

150g QmiQ-Whip

100g Sauerrahm

Fleur de Sel-drei Pfeffer-Gewürzmischung (Spiceworld)

Versch. Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, …)

etwas Zitronensaft

1.
QimiQ aufschlagen.

2.
Die restlichen Zutaten dazugeben und
unterrühren.

3.
Kalt stellen.

BBQ-SAUCE

1 große Zwiebeln

etwas Öl

4 EL brauner Zucker

50ml Whiskey

500 ml passierte Tomaten

Etwas Tomatenmark

2 EL Honig

2 EL Worcestersauce

3 EL BBQ
DIY Gewürz (Spiceworld)

1 EL
Chakalaka Gewürzmischung (Spiceworld)

etwas Petersilie.

1.
Zwiebel fein hacken und in etwas Öl mit dem
Zucker karamellisieren.

2.
Anschließend mit dem Whiskey ablöschen.

3.
Tomatenmark und passierte Tomaten dazugeben.

4.
Honig, Worcestersauce und Gewürze untermischen.

5.
Sauce etwa auf die Hälfte einkochen lassen.

6.
Zum Schluss gehackte Petersilie dazugeben.

7.
In Gläser abfüllen und kühl lagern.

BURGER
PATTIES:

Fleisch Wagyu Rind (faschiert, Bio-Wagyu vom Hofer)

1.
In Form drücken und rosa braten.

2.
Mit Steak Nr. 66 (Spiceworld) würzen – aber mit
Vorsicht!!

DAMIT WIRD’S RICHTIG GUT:

Salat (gemischt), Tomaten, Zwiebeln (roh oder karamelisiert),
Heumilch-Käse, …

Das Video dazu gibt’s unter diesem LINK.

Und nie vergessen:
Weil gemeinsam kochen und essen einfach mehr Spaß macht!