Schokolade geht immer!
Mein persönliches Verhängnis ist sie ja schon, das zartbittere Genussmittel,
welches schon seit mehreren Jahrhunderten begeistert und glücklich macht. Deswegen
habe ich heute ein Rezept für dunkle Schokoladentartelettes mit einer feinen Schokoladenganache
als Topping für euch – besonders bei “Schokoholics” (zu denen ich
mich zähle) geht hier das Herz auf. Und da Schokolade so oder so genau mein
Geschmack ist, habe ich noch ein wenig Kakaopulver über diese kleinen
Leckerbissen gestreut. Jetzt aber genug von mir, ich genieße jetzt meine
Schokolade-Tartelettes – Nachbacken empfohlen!


Das Rezept reicht für 12 Stück:

Mürbteig:

140g Mehl

10g Kakao

100g Butter oder Margarine

50g Staubzucker

Salz

1 Eidotter

etwas Vanillezucker

Das Mehl, Kakao und Staubzucker auf
die Arbeitsplatte sieben, die Butter- oder Margarine in kleine Würfel schneiden
und in das Mehl geben. Nun wird es etwas komplizierter: Die Butter muss
zwischen den Fingern in ganz kleine Teile zerrieben werden – ihr dürft jedoch
nicht zu lange brauchen, da der Teig sonst zu warm wird und dann nach dem
Backen leicht bricht.

Geschmacksgebende Zutaten (Salz,
Vanille) locker untermengen. Danach eine

Mulde machen und den Dotter dort
hineingeben und alles gut vermengen.

Den Teig zu einer Rolle formen, in
Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30
Minuten kalt stellen. Je besser
der Teig gekühlt ist, desto einfacher geht er nachher zum ausrollen.

Wenn der Mürbteig gut durchgekühlt
ist, rollt man ihn aus und sticht mit einem runden Ausstecher Kreise aus. Danach
die Kreise in eine Muffinform legen, es sollen schöne Schüsseln entstehen.
Wieder kühlen.

Für die Schokoladenfüllung:

65g Butter

70g dunkle Schokolade

40g Kakao

2 Eier

30g Honig

30g Creme Fraîche

Die Butter und die dunkle
Schokolade erwärmen. Danach das Kakaopulver darüber sieben und gut verrühren.
Anschließend die Eier etwas aufschlagen und mit den restlichen Zutaten unter
die Schokoladen-Butter-Mischung rühren. Nun den gekühlten Teig aus dem
Kühlschrank holen und mit der Schokoladenfüllung befüllen.

Bevor ihr die kleinen Leckerbissen
backen könnt, muss das Backrohr
unbedingt 200 °C erreicht haben, sonst “schmelzen” euch wortwörtlich
die Seitenteile auf den Boden. Im Backrohr lasst ihr die Tartelettes dann ca. fünf Minuten bei dieser Hitze backen,
danach noch etwa fünf Minuten bei 150 °C (Achtung! Immer wieder einmal
überprüfen, wie braun die Küchlein schon sind!!).

Ich habe meine
Schokoladentartelettes dann noch mit einer Ganache aus dunkler Schokolade
verziert. Dafür 200g Sahne aufkochen
und darin 200g Schokolade mit etwas Rum schmelzen, abkühlen und
danach aufschlagen. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und
die Törtchen damit dekorieren.